Hurra,
wir sind drin!

Einer der - zumindest für uns Schönborner - spannendsten Programmpunkte des Bundestages war die offizielle Aufnahme unserer noch jungen Gemeinde in den Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland. Mit einer kurzen PowerPoint-Präsentation malten die Gemeindeältesten Jürgen Quentel und Matthias Vering dem "Bundespublikum" in eindrücklichen Bildern das Leben in der neuen FeG Bad Schönborn vor Augen. Das Urteil des Bundestages war eindeutig: einstimmig wurden wir in den Bund der FeGs gewählt. Die Freude auf beiden Seiten, bei den neu Aufgenommenen , wie bei den Aufnehmenden war unverkennbar. Die einstige Tochtergemeinde Heidelbergs ist damit endgültig erwachsen geworden.

Außer der FeG Bad Schönborn wurden noch acht weitere Gemeinden in den "Bund" aufgenommen. Gemeinden, deren Präsentationen wir mindestens genauso gespannt verfolgten. Gemeinden in Hessen, Niedersachsen, Bayern und im eigenen "Ländle". Sehr unterschiedlich oft, aber alle mit einer faszinierenden Geschichte und einem faszinierenden Leben. Wie schön zu sehen, wie Gott allerorten wirkt und wie bunt der Strauß seiner Gemeinden doch sein kann.

Und nicht unerwähnt bleiben darf die Gastfreundschaft der FeG Heidelberg. Unter bewährter Leitung und Organisation von Markus Wuttke und dem Heidelberg-Bad Schönborner Küchenteam Sabine Wallenwein und Julia Orth, wurden die vielen Gäste hervorragend versorgt und bewirtet. Alle 31 Hauskreise hatten Massen von Kuchen und Torten gebacken, so dass niemand dem mit einem Meer aus Sonnenblumen und Herbstfrüchten geschmackvoll dekorierten großen Buffet widerstehen konnte. Die zu erledigenden Arbeiten waren in Schichten eingeteilt worden und wurden von je einer Person pro Hauskreis versehen. Unerwartet groß war in der Mittagspause der Andrang bei unserem großen Gemeindegrill. Im Nu waren sämtliche Grillwürstchen ausverkauft und man stillte seinen restlichen Hunger mit leckerem Kuchen. Ganz dankbar waren wir für das wunderbare Sonnenwetter, das die vielen Gäste während der Pausen ins Freie lockte.
Allen, die mitgeholfen und somit zum Gelingen des Bundestages beigetragen haben, sei an dieser Stelle ein dickes Lob und DANKE gesagt. Ohne das große Engagement der vielen Leute aus der FeG Heidelberg wäre die Durchführung dieser Großveranstaltung nicht möglich gewesen. Auch die Bundesleitung lässt ausdrücklich von ganzem Herzen für die überwältigende Gastfreundschaft danken!

Matthias Vering und Jürgen Quentel, Mitglieder der Bad Schönborner Gemeindeleitung, stellen unsere Gemeinde anhand einer Power-Point-Präsentation vor. Rechts: Bundessekretär Wolfgang Schulze